Die nächsten Veranstaltungen

Do, 26. Mai 2016, 19 Uhr
Europa im Wort
Mit Irena Brezna, Verena Stössinger, Adolf Muschg und Uwe Beyer (Herausgeber); Moderation: Felix Schneider

In Zeiten, in denen von Europa nur noch im Zusammenhang mit Krisen die Rede ist, widmen sich 16 Autorinnen und  Autoren in der Anthologie «Europa im Wort» den Facetten, die das gelebte Europa ausmachen. Verena Stössinger … mehr
Fr, 27. Mai 2016, 20 Uhr
Fitzgerald & Rimini: Grand Tour
mit Ariane von Graffenried (Texte, Vok), Robert Aeberhard (Komp, Field Recordings, B) u.a.

Ariane von Graffenried (Fitzgerald) und Robert Aeberhard (Rimini) bewegen sich seit Jahren an der Schnittstelle von Literatur, Musik und Performance. Für ihre neuste Produktion «Grand Tour» haben sie babylonische Hauptstädte … mehr
So, 29. Mai 2016, 15.30 Uhr
Geschichten am Sonntagnachmittag: Grossväter
Gastgeber: Urs Schaub (Erziehungsdepartement BS)

In unserer Familienreihe Töchter, Söhne, Mütter, gelangen wir nun an diesem Sonntagnachmittag zum Thema Grossväter. Also spannende Geschichten und natürlich ein entsprechendes Zvieri. Für Kinder ab 5 Jahren und … mehr

News

Symposium: SCHREIBEN ALS WIDERSTAND. Elfriede Jelinek & Herta Müller

23.05.2016

Unter dem Titel „SCHREIBEN ALS WIDERSTAND. Elfriede Jelinek & Herta Müller“ veranstalten die Forschungsplattform Elfriede Jelinek und das Elfriede Jelinek-Forschungszentrum am 9. und 10. Juni 2016 ein interdisziplinäres Symposium am Deutschen Staatstheater Temeswar.
Das Symposium ist als interkultureller Dialog zwischen ExpertInnen aus Österreich und Rumänien angelegt.

Nähere Informationen sowie das detaillierte Programm:
http://fpjelinek.univie.ac.at/veranstaltungen/symposium-temeswar-2016/

MEHRSPRACHIGKEIT ÜBERSETZEN / TRADUIRE LA POLYPHONIE

19.05.2016
Das Centre de Traduction Littéraire lädt vom 22. bis 25. September 2016 zur 8. Werkstatt für LiteraturübersetzerInnen ein, die sich in diesem Jahr dem Thema Mehrsprachigkeit in literarischen Texten widmet. Fünf ÜbersetzerInnen mit der Zielsprache Deutsch und fünf ÜbersetzerInnen mit der Zielsprache Französisch (alle Ausgangsprachen möglich) bekommen die Möglichkeit, drei Tage lang über Texte zu diskutieren, die mit Dialekten, Sprachregionalismen und -registern spielen. Zwei Gruppen (für jede Zielsprache eine) arbeiten unter der Leitung zweier erfahrener ÜbersetzerInnen. 2016 ist Beate Thill für die deutschsprachige und Christophe Mileschi für die französischsprachige Gruppe verantwortlich. Bewerbungen können per Mail oder per Post bis zum 20. Juli 2016 eingereicht werden. Alle Informationen finden Sie auf unserer Webseite: www.unil.ch/ctl/atelier.
BuchBasel - http://www.buchbasel.ch/
Literaturlobby Basel - http://www.literaturhaus-basel.ch/literaturlobby
Unsere Partner:
Bider & Tanner - http://www.biderundtanner.ch/start?CSPCHD=00000100000011bIDm26kE0000RubeQoFFelKoyjD9cwbzZQ--
Christoph Merian Stiftung - http://www.merianstiftung.ch/
Kultur Basel-Stadt - http://www.baselkultur.ch
Kulturelles BL - http://www.baselland.ch/kulturelles-bl.273237.0.html
Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige - http://www.ggg-basel.ch
Pro Helvetia - http://www.prohelvetia.ch
Literaturhaus.net - http://www.literaturhaus.net/
arte - http://www.arte.tv/de